Leitgedanken
"Wir leben Gemeinschaft" Das übergeordnete Ziel pädagogischen Handelns ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, einen je für sie befriedigenden Platz in der Gesellschaft zu finden. Unsere Schulgemeinschaft spiegelt die Gesellschaft mit all ihren Herausforderungen und Unwägbarkeiten, aber auch ihren Stärken. Nur der Mensch, der gelernt hat, Gesellschaft als Gemeinschaft zu begreifen, kann in ihr heimisch werden. Schülerinnen und Schüler erfahren die außerfamiliäre Sozialisation zuerst und zumeist durch die und in der Schule; daher ist es notwendig, Schule als Gemeinschaft erlebar zu machen.
Mensch in der Gemeinschaft
  • Unterricht und Erziehung in der Gemeinschaft der Klasse fördern die Herausbildung des sozialen und demokratischen Bewusstseins - das leben wir.
Gegenseitige Wertschätzung
  • In der Schulgemeinschaft, die aus Menschen verschiedener Nationalitäten und Religionszugehörigkeiten besteht, lernt man, den anderen als Menschen zu schätzen und auf ihn zu achten - das fördern wir.
  • "Rudis Lesestunde"
Individuelle Entwicklung
  • In der Gemeinschaft entdeckt und entwickelt der Einzelne Stärken und Kompetenzen nach seinen Möglichkeiten - dabei helfen wir.
Schule in der Gesellschaft
  • Die Schulgemeinschaft ist Teil der sie umgebenden Gesellschaft mit Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur - das erleben wir.
Starke Partner

Eine starke Schule braucht "Starke Partner" - Daher arbeiten wir mit vielen unterschiedlichen Institutionen zusammen, die unser Schulleben bereichern.

Wir kooperieren mit folgenden Kitas:
Kinderladen Mücke e.V., Großbeerenstraße 5,
Kita "Juniorplaneten", Alt-Mariendorf 25,
Kita Seelbuschring, Seelbuschring 19,
Kinderladen Marienkäfer, Prühßstraße 30 und
Kita Madamm, Mariendorfer Damm 123.

Darüber hinaus unterstützen uns:


















Von Mozart bis Rap
Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Förderung der musikalischen Erziehung.
Chor
Ein starker Chor mit über 50 Schülerinnen und Schülern. Wir unterrichten folgende Instrumente:
Flöte
Flötenunterricht in Kleingruppen (Sopran-, Tenor-, Alt- und Bassflöte).
Gitarre
Gitarrenunterricht in Kleingruppen.
Klavier
Klavierunterricht solo und in der Kleingruppe.
Aufführungen
Musikalische Darbietungen bei schulischen und außerschulischen Veranstaltungen.

Interne Evaluation

Auswertung der Elternbefragung 2016

pdf-grafik

Auswertung der Elternbefragung 2013

Die Eltern sind mit der Unterrichtsarbeit der Lehrer und Erzieher zufrieden.

Gruppenarbeit und Partnerarbeit sind Bestandteil des Unterrichts. Die Schule vermittelt gute Allgemeinbildung und die Leistungen werden gerecht beurteilt.

Auch die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern/Erziehern wird positiv gesehen. Lehrer und Erzieher haben immer ein offenes Ohr für die Probleme der Kinder und Eltern.

Die Schule strahlt eine angenehme Atmosphäre aus; 94{01f11de738558f00c78f94c196c03742a3a023cdc562bcffcb4ed762403797be} der Kinder kommen gern zur Schule.

Allen Eltern ist es sehr wichtig, dass ihre Kinder lernen, Regeln einzuhalten und Pflichten ernst zu nehmen, und sind der Meinung, dass im Unterricht dieser Schule auf Disziplin und Ordnung geachtet wird. Die Schule bietet gute Hilfen im Umgang mit Problemen, z.B. Konfliktlotsen, Schülerclub, Zeit für Gespräche…) Probleme werden unter Hinzuziehen aller Beteiligten (Schüler, Eltern, Erzieher, Lehrer) gelöst. Verstöße gegen die Schulordnung werden konsequent geahndet, 90{01f11de738558f00c78f94c196c03742a3a023cdc562bcffcb4ed762403797be} der Eltern sind mit den Maßnahmen zur Konfliktbewältigung einverstandnen.

Ein Drittel der Eltern lehnte JÜL als Organisationsform ab. Als Konsequenz wurde vom Kollegium die Umstellung auf jahrgangshomogene Klassen zum Schuljahr 2014/2015 beantragt.

Die Mehrheit der Eltern ist mit den Unterrichtszeiten einverstanden. Die Schule bleibt zu diesem Thema mit den Eltern im Gespräch.

Der Schulweg ist für die überwiegende Mehrheit der Schüler kein Problem. Die Gestaltung des Eingangsbereiches ist freundlich. Die räumliche Ausstattung von Schule und Hort (Mobiliar, Materialien, Raumgestaltung…) ist ansprechend und auf kindliche Bedürfnisse abgestimmt.

Der Pausenhof ist kindgerecht gestaltet und bietet Raum für Spiel und Erholung.

Zur Sauberhaltung der Toiletten und sanitären Einrichtungen werden die Kinder weiterhin intensiv angehalten.

Fast 90{01f11de738558f00c78f94c196c03742a3a023cdc562bcffcb4ed762403797be} der Eltern sind zufrieden mit dem Schulmanagement, der Qualität der Schulleitung und dem angemessenen Führungsstil. Sie fühlen sich über wichtige Dinge gut informiert und finden eine ansprechende und informative Internetseite vor.

89{01f11de738558f00c78f94c196c03742a3a023cdc562bcffcb4ed762403797be} der Eltern würden diese Schule für ihr Kind wieder wählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rudolf Hildebrand Grundschule
Friedenstraße 23-25 12107 Berlin Tel.: 030 / 90277-7456 Fax: 030 / 90277-7457 e-mail: Sekretariat@rhg.schule.berlin.de
Betreuung
Unser Betreuungsangebot garantiert Ihnen die unproblematische Berufsausübung. Fast "rund um die Uhr" sind unsere Erzieherinnen und Erzieher für Ihre Kinder da!
Hort
6.00 h bis 18.00 h
  • "Shuttleservice" von der Schule zum Hort
  • Gutes Mittagessen
  • qualifizierte Hausaufgabenbetreuung
  • AGs: Backen, Handarbeit, Line Dance, Schwimmen, Musik und Sport
  • viel "Grün" zum Toben und Entdecken
Adresse: Marconistraße 4 12107 Berlin Tel.: 030 / 90277-7436 e-mail: rhg-hort@web.de
Die VHG
Die kostenfreie Betreuung in der "VHG" bietet den Kindern Zeit zum Ankommen, zum Entspannen und ist Treffpunkt für viele Aktivitäten. Die "VHG" befindet sich in der ersten Etage unserer Schule. Öffnungszeit: 7.30 h bis 13.30 hDie kostenfreie Betreuung in der "VHG" bietet den Kindern Zeit zum Ankommen, zum Entspannen und ist Treffpunkt für viele Aktivitäten. Die "VHG" befindet sich in der ersten Etage unserer Schule. Öffnungszeit: 7.30 h bis 13.30 h
Die Jugendarbeit in der Schule
Die ehemalige "Villa" bietet verschiedene Angebote zum gesunden Aufwachsen der Schüler_innen der 5. und 6. Klassen sowie Beratung und Hilfe bei Problemen und Konflikten an. Sie befindet sich gegenüber der "Blümchenküche" im Souterrain und ist von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.