Leitgedanken
"Wir leben Gemeinschaft" Das übergeordnete Ziel pädagogischen Handelns ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, einen je für sie befriedigenden Platz in der Gesellschaft zu finden. Unsere Schulgemeinschaft spiegelt die Gesellschaft mit all ihren Herausforderungen und Unwägbarkeiten, aber auch ihren Stärken. Nur der Mensch, der gelernt hat, Gesellschaft als Gemeinschaft zu begreifen, kann in ihr heimisch werden. Schülerinnen und Schüler erfahren die außerfamiliäre Sozialisation zuerst und zumeist durch die und in der Schule; daher ist es notwendig, Schule als Gemeinschaft erlebar zu machen.
Mensch in der Gemeinschaft
  • Unterricht und Erziehung in der Gemeinschaft der Klasse fördern die Herausbildung des sozialen und demokratischen Bewusstseins - das leben wir.
Gegenseitige Wertschätzung
  • In der Schulgemeinschaft, die aus Menschen verschiedener Nationalitäten und Religionszugehörigkeiten besteht, lernt man, den anderen als Menschen zu schätzen und auf ihn zu achten - das fördern wir.
  • "Rudis Lesestunde"
Individuelle Entwicklung
  • In der Gemeinschaft entdeckt und entwickelt der Einzelne Stärken und Kompetenzen nach seinen Möglichkeiten - dabei helfen wir.
Schule in der Gesellschaft
  • Die Schulgemeinschaft ist Teil der sie umgebenden Gesellschaft mit Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur - das erleben wir.
Starke Partner

Eine starke Schule braucht "Starke Partner" - Daher arbeiten wir mit vielen unterschiedlichen Institutionen zusammen, die unser Schulleben bereichern.

Wir kooperieren mit folgenden Kitas:
Kinderladen Mücke e.V., Großbeerenstraße 5,
Kita "Juniorplaneten", Alt-Mariendorf 25,
Kita Seelbuschring, Seelbuschring 19,
Kinderladen Marienkäfer, Prühßstraße 30 und
Kita Madamm, Mariendorfer Damm 123.

Darüber hinaus unterstützen uns:



















Von Mozart bis Rap
Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Förderung der musikalischen Erziehung.
Chor
Ein starker Chor mit über 50 Schülerinnen und Schülern. Wir unterrichten folgende Instrumente:
Flöte
Flötenunterricht in Kleingruppen (Sopran-, Tenor-, Alt- und Bassflöte).
Gitarre
Gitarrenunterricht in Kleingruppen.
Klavier
Klavierunterricht solo und in der Kleingruppe.
Aufführungen
Musikalische Darbietungen bei schulischen und außerschulischen Veranstaltungen.

flaggen-banner-3

Hallo!, Hello!, Bonjour!, Shalom!, Merhaba!, Buon Giorno!, Mpubem!, Tung!, Cześć!, Moin Moin!

Herzlich Willkommen auf der Homepage der

Rudolf-Hildebrand-Grundschule

flaggen-banne-1

Die Termine für das Schuljahr 2020/2021 sind jetzt hier zu finden.

Anmeldung zur Einschulungen 2021

Liebe Eltern,
vom 27. September 2021 bis zum 08. Oktober 2021 finden die
diesjährigen   A n m e l d u n g e n   der Schulanfäger 2022 statt. Aus diesem Anlass bieten wir verschiedene Informationsmöglichkeiten an.

1. Informationsabend am 22. September 2021, 19:00 Uhr in der Aula.
Präsentation der Schule durch den Schulleiter, Besichtigung der Klassenräume und weiterer Einrichtungen (Schülerbücherei/Druckerei/Märchenraum/Außengelände u.v.a.m.)
2. „Tag der offenen Türen“ am 23. und 24. September 2021, jeweils von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr. Einblicke in den Unterrichtsalltag während des Unterrichts.
3. Beratungsgespräche mit der Schulleitung (nach telefonischer Verabredung).

Für alle Informationsangebote gilt die 3G-Regel. Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn Sie durch geeignete Dokumente nachweisen können, dass Sie geimpft, genesen oder getestet sind.
Wir bitten darum, sich anzumelden (sekretariat@rhg.schule.berlin.de ).

 

Corona-Neuigkeiten

Heute erreichte uns ein Rundschreiben der Senatsbildungsverwaltung, mit dem der Rahmen für den Unterrichtsbeginn des kommenden Schuljahres abgesteckt wird. Die wesentlichen Punkte sind die folgenden:

  • Während der Sommerferien gilt in der Betreuung keine Maskenpflicht in Innenräumen.
  • Das Schuljahr startet wir vorgesehen im Präsenzunterricht für alle.
  • In der ersten Woche testen sich Schülerinnen und Schüler drei Mal, Beschäftigte zwei Mal.
  • Die zweimalige Testung von Schülerinnen und Schülern und Beschäftigten pro Woche wird ab der zweiten Schulwoche bis aus Weiteres fortgesetzt.
  • In den ersten beiden Wochen des Schuljahres ist im Unterricht Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, danach nicht mehr.
  • Ausnahmen von der Präsenzpflicht erteilt allein der Schulleiter (Die Ablehnung von Selbsttests ist kein Grund, dem Unterricht fernzubleiben).
  • Einschulungsfeiern sind nach den dann geltenden Coronaschutzverordnung durchzuführen.
  • Exkursionen und mehrtägige Schülerfahrten sind unter Einhaltung der Hygienebestimmungen möglich. [15.06.]

In der letzten Schulwoche finden die Coronaselbsttests der Schülerinnen und Schüler jeweils am Montag und am Mittwoch statt. In der ersten Woche des neuen Schuljahres ab dem 09.08.2021 finden auf Anordnung der Senatsbildungsverwaltung ausnahmsweise drei Coronaselbsttests statt. Sie werden am Montag, am Mittwoch und am Freitag durchgeführt. [14.06.]

Mit dem 09.06. sind wir wieder im „Normalbetrieb“. Der ist heute gut angelaufen. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Freude daran, wieder als gesamte Klassengemeinschaft gemeinsam zu lernen und zu spielen. Aus Gründen des Infektionsschutzes (Vermeidung von Begegnungsverkehr) ist der Zugang zur Schule nach wie vor nur über den Schulhof (Straße Alt-Mariendorf) möglich. Verlassen werden kann das Schulgebäude jetzt zur Friedenstraße hin und zum Schulhof.

Antigen-Schnelltests. Ab Montag, den 19.04. muss jeder Schülerin und jeder Schüler der Rudolf-Hildebrand-Grundschule zweimal wöchentlich einen Coronaschnelltest durchführen. Diese Tests führen die Schülerinnen und Schüler in der Schule unter Anleitung der Lehrkräfte durch. Im Falle eines positiven Testergebnisses werden die Erziehungsberechtigten von der Schule unterrichtet. Sie müssen dann ihr Kind unverzüglich an der Schule abholen und zu einer PCR-Teststelle bringen. Bis zum Vorliegen eines negativen PCR-Testes bleibt das Kind in Quarantäne. Ein negativer Antigen-Schnelltest berechtigt zur Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Tests finden an folgenden Tagen statt:

Klassen Testtag 1 Testtag 2
1a, 1b, 1c, 1d Montag Mittwoch
2a, 2b, 2c, 2d Dienstag Donnerstag
3a, 3b, 3c, 3d Montag Freitag
4a, 4b, 4c Dienstag Donnerstag
5a, 5b, 5c Montag Mittwoch
6a, 6b, 6c Montag Mittwoch

Schülerinnen und Schüler, die am Testtag nicht in der Schule sind, testen sich, wenn sie die Schule wieder besuchen. Die Tests finden in der jeweils ersten Unterrichtsstunde eines Tages statt. Schülerinnen und Schüler, die vor dem Unterricht den Hort besuchen, testen sich unter Anleitung am für ihre Klasse vorgesehenen Tag im Hort.

Schülerinnen und Schüler, die sich nicht testen, nehmen nicht am Präsenzunterricht teil. [16.04.21]

Frühlingschule. Auch in den Osterferien finden an der Rudolf-Hildebrand-Grundschule Kurse für die ersten  und zweiten Klassen statt, in denen gezielt Lernrückstände, die durch die Aussetzung des Präsenzunterrichtes bedingt sind, bearbeitet werden.  Für jede Jahrgangsstufe werden zwei Kurse angeboten. Diese Kurse werden von Lehrkräften eines freien Trägers in enger inhaltlicher Absprache mit den Klassenleitungen im Schulgebäude durchgeführt. [23.03.21]

Ab Dienstag, 09.03., findet auch für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4, 5 und 6 wieder Präsenzunterricht statt. Dazu werden die Klassen geteilt und jede Schülerin/jeder Schüler hat drei Stunden Unterricht am Tag. Die Einteilung der Klassen und die Stundenpläne werden durch die Klassenleitungen in den nächsten Tagen bekannt gegeben. [02.03.2021]

Seit dem 22.02. sind die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1, 2 und 3 wenigsten drei Schulstunden pro Tag wieder im Präsenzunterricht. Für alle  Schülerinnen und Schüler ist die Präsenzpflicht aufgehoben. Daher können die Erziehungsberechtigten entscheiden, dass ihr Kind nicht am Präsenzunterricht teilnimmt, wenn zum Beispiel eine haushaltsangehörige Person zur Risikogruppe für einen schweren Verlauf von Covid-19 gehört oder sonst mit der Pandemie verbundene Gründe bestehen, das Kind vom Präsenzuntericht fernzuhalten. Das bedeutet aber nicht, dass die Schülerin oder der Schüler an einem Tag zum Unterricht kommt, am nächsten jedoch nicht.

Wir weisen außerdem darauf hin, dass eine intensive Betreuung der Kinder, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, durch die Klassenleitung nicht möglich ist, da die Klassenleitungen mit dem Präsenzunterricht für zwei Gruppen täglich ausgelastet sind. Allenalls können die Klassenleitungen einen Wochenplan, bzw. pauschale Informationen darüber, was an einem Schultag behandelt wurde, zur Verfügung stellen. Das Durchsehen bzw. Korrigieren von in diesem Zusammenhang bearbeiteten Aufgaben wird von Lehrkräften übernommen, die sich als Angehörige der Risikogruppe für einen schweren Verlauf von Covid-19 im Homeoffice befinden. [01.03.2021, überarbeitet am 23.03.]

Hat mein Kind eine „banale“ Erkältung oder ist es an Covid-19 erkrankt? Soll ich mein Kind zur Schule schicken oder bleibt es besser zu Hause? Antworten auf diese Fragen und eine Entscheidungshilfe bietet eine Infografik der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, die man hier anschauen kann: Infografik_Wenn_mein_Kind_krank_wird

 

 

Rudolf Hildebrand Grundschule

Friedenstraße 23-25 12107 Berlin Tel.: 030 / 90277-7456 Fax: 030 / 90277-7457 e-mail: Sekretariat@rhg.schule.berlin.de

Förderverein

Förderverein Rudi hilft! e.V. "Rudi hilft!", so heißt unser Förderverein, der die Rudolf-Hildebrand-Grundschule in Berlin-Mariendorf aktiv unterstützt, beispielsweise bei der Organisation von Schulfesten, beim Spenden sammeln, in konkreten Projekten oder wenn die Schule einfach Hilfe braucht.

 

Zu "Rudi hilft!" wechseln

Betreuung

Unser Betreuungsangebot garantiert Ihnen die unproblematische Berufsausübung. Fast "rund um die Uhr" sind unsere Erzieherinnen und Erzieher für Ihre Kinder da!
Hort
6.00 h bis 18.00 h
  • "Shuttleservice" von der Schule zum Hort
  • Gutes Mittagessen
  • qualifizierte Hausaufgabenbetreuung
  • AGs: Backen, Handarbeit, Line Dance, Schwimmen, Musik und Sport
  • viel "Grün" zum Toben und Entdecken
Adresse: Marconistraße 4 12107 Berlin Tel.: 030 / 90277-7436 e-mail: rhg-hort@web.de

Die VHG

Die kostenfreie Betreuung in der "VHG" bietet den Kindern Zeit zum Ankommen, zum Entspannen und ist Treffpunkt für viele Aktivitäten. Die "VHG" befindet sich in der ersten Etage unserer Schule. Öffnungszeit: 7.30 h bis 13.30 h Kinder, die bis 13:30 Uhr nicht abgeholt wurde, gehen mit den Erzieher_innen zum Hort und müssen dort abgeholt werden.

Wir in TV #1

ARD berichtete

ARD Bericht über Rudolf-Hildebrand-Grundschule, Berlin

Vor ca. drei Jahren, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle, unterrichteten wir die Kinder aus Syrien und anderen Kriesengebieten in vier Willkommensklassen.

Weiterlesen...

Wir in TV #2

RBB-Abendschau-Bericht

RBB Abenschau Bericht über Rudolf-Hildebrand-Schule, Berlin

Seit drei Jahren findet immer Mittwochs der Erzähltag für die Kinder der Willkommensklassen statt. Damit fördern wir zusätzlich zu vielen anderen Maßnahmen den Spracherwerb dieser Kinder.

Weiterlesen...

Die Jugendarbeit in der Schule

Der "Weltraum" bietet verschiedene Angebote zum gesunden Aufwachsen der Schüler_innen der 5. und 6. Klassen sowie Beratung und Hilfe bei Problemen und Konflikten an. Er befindet sich gegenüber der "Blümchenküche" im Souterrain und ist Donnerstags und Freitags von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.